Joseph Wirth (18791956) hatte in der Wei­ma­rer Repu­blik meh­rere Minis­ter­pos­ten inne. Von 193348 lebte er in der Schweiz im Exil. Die Poli­tik Ade­nau­ers lehnte Wirth ab. Er war ein Geg­ner der rei­nen West­in­te­gra­tion der Bun­des­re­pu­blik und ver­folgte einen Aus­gleich mit der Sowjet­union. Durch den „Gene­ral­ver­trag“ der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land mit den drei west­li­chen Besat­zungs­mäch­ten sollte die West­in­te­gra­tion fest­ge­schrie­ben wer­den. Wirth war Mit­grün­der des „Bun­des der Deut­schen für Ein­heit, Frie­den und Frei­heit“ (BdD) und der „Deut­schen Volks­zei­tung“. Die Kund­ge­bung fand auf dem Stutt­gar­ter Karls­platz statt und wurde von Mit­glie­der der FDJ-Gruppe besucht.

kundgebung wirth stuttgart 04 20131028 1987193805 

 

Bil­der (Für eine ver­grö­ßerte Ansicht bitte auf ein Bild kli­cken! Mit den Navi­ga­ti­ons­knöp­fen
oder den Pfeil­tas­ten auf der Tas­ta­tur kön­nen Sie sich dann in der Gale­rie bewe­gen):

 

  • Dr. Joseph Wirth, sit­zend mit Hut und Stock
  • Dr. Joseph Wirth, sit­zend mit Hut und Stock

  • Dr. Joseph Wirth, sit­zend mit Hut und Stock

  • Dr. Joseph Wirth, sit­zend mit Hut und Stock

 

< Zurück

Joomla tem­pla­tes by a4joomla